Anmeldung

Con Anmeldung

Neue Aushänge

Newsletter

Willkommen, hier könnt ihr unseren Newsletter Abonnieren.

Name:

Email:

Die Shoutbox ist für limitiert für registrierte Benutzer

Die Sternenschildkröte Groß A'Tuin gleitet langsam durch den Welten. Die Sonne spiegelt sich in ihren Augen, welche schwarz wie die Tiefsee sind und genauso unergründlich. Mit langsamen aber unaufhaltbaren Bewegungen schiebt sie sich voran. Auf ihren Rücken hebt Jerakeen langsam sein linkes Vorderbein um den Mond passieren zulassen der langsam aber ebenso unaufhaltsam bewegt wie Groß A'Tuin selbst.

Jetzt, jetzt beginnt das erstaunlichste Schauspiel in der Geschichte der Scheibenwelt. Ein neuer Tag bricht an…

Das Licht fließt wie Honig über den Rand der Scheibenwelt. Es beginnt sich kaum merklich zu beeilen während es Klatsch überströmt. Jetzt trifft es auf das Rundemeer und bewegt sich weiter mittwärts. Jetzt erreicht es die Landmasse und Brandet gegen die Küste. Nach dem es sich wieder berappelt hat fließt es weiter gen Mitte. Und durchströmt die Stadt Pseudopolis.

Plop.

Eine Gestalt in einer grauen Robe erscheint über der Stadt.  Die Kapuze beginnt zusprechen ohne eine Miene zu verziehen.

„Wir empfinden diesen Zustand als Inakzeptabel.“

Plop. Plop. Plop. Plop.

Vier weitere Gestalten in grauen Roben erscheinen aus einer weiteren Kapuze hört man.

„ Die Welt muss wieder geordnet werden.“

„Wir stimmen überein.“ Kommt es von links aus einer weiteren Kapuze.

Mit einem weiteren lauteren Plop. Sind die fünf gestalten Verschwunden.

 

Der weil in Würdentracht auf der Spitze des Cori Celesti:

Schicksal beginnt unter den wachsamen Augen des Blinden Io die Spielfiguren auf das Feld zu setzen.

„ Das könnte ein Interessantes Spiel werden.“ sprach Nacht. „ doppelt oder nichts?“ fragte Die Lady mit den Würfeln ind er Hand...

 

Eine Milchflasche fiel aus dem Regal. Ronny der Milchmann hob sie auf und sprach mehr zu sich selbst: „ Seltsam sehr seltsam… Mal sehen was noch kommt.“